SERVICE & BERATUNG

FINANZTHEMEN

Termin vereinbaren
07231 99-0

RED CHILLY

NATALIE OBERRITTER
Deine Red-Chilly-Managerin
Red-Chilly-Kunde werden
Nachricht senden

STUDIERENDE

Termin vereinbaren
07231 99-2828

Naturverliebt?

Naturverliebt?

Handle auch in Sachen Finanzen nachhaltig!

Lars Petersen (23 Jahre) aus Eutingen

„Jeder denkt beim Thema Nachhaltigkeit natürlich gleich an Klima- oder Umweltschutz. Angefeuert durch die Fridays for Future-Bewegung ist dies natürlich ein wichtiges globales Thema, das für unser aller Zukunft entscheidend ist. Bei mir war es allerdings etwas Anderes, was mich zum nachhaltigen Handeln bewegt hat: das Upcycling! Meine Devise ist: Nicht immer alles gleich wegwerfen und neu kaufen! Viele Dinge lassen sich reparieren oder mit etwas Phantasie und handwerklichem Geschick für andere Zwecke nutzen.

So hat's bei mir angefangen:

Ich geb‘ zu, als ich noch zu Hause wohnte, hab ich mir nie groß Gedanken gemacht, was aus den Dingen wird, die nicht mehr gebraucht werden. Ab damit auf den Sperrmüll und neu kaufen, so lautete die Devise, mit der ich aufgewachsen bin. Das änderte sich erst, als ich mit meiner Freundin zusammenzog und wir die Einrichtung unserer Wohnung selber anschaffen mussten. Denn neben den handelsüblichen Möbeln bildete den Grundstein dafür ausgerechnet ein uralter Metallspind, der in der Werkstatt ihrer Eltern stand und die beste Zeit längst hinter sich hatte. Als ich das graugrüne Ungetüm entdeckte, sah ich plötzlich das coole Industriemöbelstück vor mir, das daraus werden sollte.

Das war erst der Anfang: Inzwischen haben wir die normalen Schränke gegen vier coole, aufgemöbelte Metallspinde umgetauscht, einen Tisch aus alten Materialien gefertigt, passende Schuhschränke für unsere kleine Wohnung gebaut...Bei 50 qm Fläche muss man da erfinderisch sein. Die Materialien und Maschinen finden wir meist in Online-Kleinanzeigen. Und das ist nicht mal teuer! Viele Leute bieten alte Sachen sogar kostenlos gegen Abholung an.

Inzwischen ist aus einem Hobby eine Leidenschaft geworden, das mich und meine Freundin begeistert. Bisher machen wir die Sachen nur für uns oder auch mal als Geschenk für die Familie oder Freunde.

Ansonsten erledige ich kleinere Einkäufe meistens zu Fuß oder nehme das Fahrrad, statt immer und überall mit dem Auto hinzufahren. Und beim Urlaub habe ich mich ganz bewusst schon länger fürs Campen mit Zelt und Wandern statt Massentourismus und überfüllte Hotelpools entschieden. In Sachen Ernährung muss ich gestehen, dass ich zwar kein Vegetarier oder Veganer bin, dafür kauf ich Produkte wie z.B. Wurst, Eier oder Gemüse fast immer aus der Region…und finde zum Beispiel die Automaten und kleinen Hofläden, die es jetzt überall gibt, einfach super. Da kommt das Geld auch direkt beim Erzeuger an.

Und so wie ich hier mein Geld direkt vor Ort investiere und dafür nachhaltig erzeugte Produkte bekomme, so kann man das natürlich auch z.B. durch nachhaltige Geldanlagen tun. Ein Thema, das auch meine Kundschaft immer stärker interessiert. Die Sparkasse bietet hierfür ein sehr vielfältiges Angebot z. B. Investmentfonds, mit denen man in verantwortungsbewusst handelnde Unternehmen bzw. Staaten investieren kann und so eine ethisch, ökologisch und sozial orientierte Zukunft mitgestaltet.

Und auch im Arbeitsalltag geht der Trend zu immer weniger Papier: Immer mehr wird rein digital verarbeitet und online erledigt, sodass der Gang zur Sparkasse immer seltener nötig ist. Heute sind Services wie das Elektronische Postfach zur Abholung von Kontoauszügen oder S-Trust zur digitalen Ablage von wichtigen Dokumenten selbstverständlich. Auch das schont Ressourcen und Umwelt.

Übrigens: Hast Du Lust mal zu testen, wie nachhaltig Du im Moment handelst? Wie groß ist Dein persönlicher ökologischer Fußabdruck? Dann mach hier gleich den Test

Gewinnspiel

Gewinnspiel

Mach mit und gewinne! Wir verlosen

2 Übernachtungen im Weinfass für 2 Personen + Überraschungspaket.

Schau Dir unser Werbevideo an, um unsere Gewinnspielfrage zu beantworten.

Jetzt mitmachen

Experten-Tipp

Nachhaltigkeit ist eines der wichtigsten Schlagworte unserer Zeit. Egal ob es dabei um Lebensmittel, Energie, Fortbewegung oder Finanzen geht. Du kannst sogar Dein Erspartes nachhaltig anlegen. Wir haben bei unserem Experten für Geldanlageberatung Marcel Beck  nachgefragt, wie das geht: 

Was ist eine nachhaltige Geldanlage?
Eine nachhaltige Geldanlage berücksichtigt nicht nur ökonomische, sondern auch soziale und ökologische Faktoren.

Was bedeutet das?
Hier wird in Fonds, Indizes und Unternehmen investiert, die den sogenannten „ESG-Kriterien“ entsprechen. ESG steht für Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung).  Unternehmen, die diesen Kriterien nicht entsprechen werden ausgeschlossen. Beispielsweise weil sie Kinder- oder Zwangsarbeit zulassen, Alkohol, Tabak, Waffen oder gentechnisch veränderte Lebensmittel produzieren.

Wie kann ich nachhaltig Geld anlegen?
Die Sparkasse Pforzheim Calw bietet Dir eine Angebotspalette an nachhaltigen Anlagelösungen, wie zum Beispiel das Sparkassen-Bildungssparen, bei dem die Sparkasse gute Leistungen in der Schule oder freiwilliges soziales Engagement belohnt. Wenn Du mehr Rendite erzielen willst, kannst Du in verschiedene nachhaltige Fonds investieren.

Ab wie viel Euro kann ich investieren?
In einen nachhaltigen Fonds kannst Du bereits ab einer Sparrate von 25 € investieren. Beim VL-Sparen monatlich ab 26 €.

Erzielen nachhaltige Geldanlagen den gleichen Ertrag wie nicht-nachhaltige Anlagen?
Nachhaltigkeit und Rendite schließen sich nicht aus. Im Gegenteil: Häufig passen eine hohe Rendite und Umweltschutz, soziale Verantwortung und gute Unternehmensführung hervorragend zusammen. Der Grund: Unternehmen, die nachhaltig wirtschaften, arbeiten durchschnittlich profitabler und ihre Aktienwerte schwanken weniger. Sozial verantwortliche Unternehmen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit insgesamt besser geführt. Natürlich ist das alleine keine Garantie für Ertrag.

Welche nachhaltige Anlage passt am besten zu mir?
Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel von Deiner persönlichen Chance-Risiko-Neigung. Je nachdem, wie Deine konkreten Ziele aussehen, gibt es passende Spar- und Anlagemöglichkeiten. Dein/e Sparkassenberater/in berät Dich hier gerne.

 

Videos und Podcastreihe zum Thema nachhaltig Geld anlegen

Mach Dich schlau!

Schau Dir hier unsere Videos zum Thema nachhaltig Geld anlegen an oder informiere Dich ausführlich mit unseren Podcasts.

Alle Videos & Podcasts im Überblick

Jetzt Startprämie sichern!

Sichere Dir jetzt Deine Startprämie in Höhe von 25,- € on top. Denn für die Neu-Eröffnung Deines ersten Dekabank-Depots in Verbindung mit einem Deka-Fondssparplan gibt’s die Startprämie* geschenkt!

Mehr erfahren

So bist Du im Alltag und beim Banking nachhaltig unterwegs

Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag

  • Regional einkaufen: gut für die Umwelt und den eigenen Geldbeutel
  • Auf die eigene Nase verlassen: Mindesthaltbarkeitsdatum ist nicht gleich Verfallsdatum, oft sind die Lebensmittel noch genießbar
  • Auf Zertifizierung achten: zum Beispiel bei tropischen Früchten
  • Einen Veggie-Tag einlegen: Reduzierter Fleischkonsum schont die Umwelt und fördert Deine Gesundheit
  • Verpackungen vermeiden bzw. recyceln

 

  • Öfter mal zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sein
  • Fahrgemeinschaften bilden: Sharing is Caring
  • Öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn nutzen

 

  • Auf Basics setzen: Zeitlose, wertige Teile statt billiger Fast Fashion – gut für Portemonnaie und Umwelt
  • Auf umwelt- und gesundheitsfreundliche Materialien achten: bei Baumwolle oder Polyester
  • Capsule Wardrobe anschaffen: Statt Kleidung für bestimmte Anlässe zu kaufen, lieber mit wenigen Teilen viele Outfits kreieren.
  • Auf Farben und Hilfsstoffe aus umweltfreundlicher Herstellung achten
  • Second Hand kaufen und verkaufen: auf Online-Plattformen wie Vinted (früher Kleiderkreisel) und Zaada oder auf Flohmärkten
  • Nicht wegwerfen, sondern verschenken

 

  • Kurzstreckenflüge durch Bahnfahren ersetzen
  • Fürs Klima spenden: Bei vielen Airlines kannst Du das bereits bei der Buchung tun. So unterstützt Du Organisationen, die durch Waldpflanzungen einen CO2-Ausgleich schaffen.

 

  • Stoffbeutel oder Mehrweg-Frischenetz zum Einkaufen mitnehmen
  • Brotboxen fürs Frühstück & Mittagessen verwenden – statt Alu- oder Frischhaltefolie
  • Trinkflaschen mitnehmen: Fülle die stylischen Bottles mit Deinem Lieblingsgetränk und spare dabei noch bares Geld.
  • Einen Coffee-to-go machen: im eigenen Thermobecher schmeckts nicht nur besser als im Pappbecher, sondern spart noch Geld und Papier.
  • Bei Unverpackt-Läden einkaufen oder auch auf dem Wochenmarkt
  • Feste Seife, Shampoo & Haarspülung verwenden

 

Was bedeutet Nachhaltigkeit bei der Sparkasse Pforzheim Calw?

Die Sparkasse Pforzhem Calw hat ihre Geschäftspolitik nachhaltig ausgerichtet. Was heißt das jetzt im Klartext?

Sie bietet nachhaltige Anlage-Lösungen, unterstützt die Elektromobilität, fördert nachhaltige Organisationen und Institutionen in der Region Nordschwarzwald  und setzt sich für die Digitalisierung ein.  Zudem hat die Sparkasse PforzheimCalw eine freiwillige Selbstverpflichtungserklärung für den Klimaschutz abgegeben. Dies ist längst nicht alles. Erfahre mehr im Blog der Sparkasse!

Zum Blogartikel "Wie wir die Zukunft besser machen können"

 

SPAR-TIPPS

Als Stammkunde der Sparkasse Pforzheim Calw kannst Du ordentlich Geld beim nachhaltigen Einkaufen sparen.

Klick Dich rein und entdecke eine Vielzahl an regionalen und Online-Partnern!

  • Du möchtest nachhaltige Produkte online shoppen? Dann schau mal hier vorbei.
  • Frisch und gesund vom Bauer bzw. Bioladen nebenan? Das geht! Hier geht’s zu den Partnern.