SERVICE FINANZTHEMEN

Termin vereinbaren
07231 99-0



SERVICE RED CHILLY

NATALIE OBERRITTER
Deine Red-Chilly-Managerin
Red-Chilly-Kunde werden
Nachricht senden

Mach Dich unabhängig!

Alles ist möglich!

Patrick, 22 Jahre aus Waldbronn

Ich liebe es, unabhängig zu sein. Das ist auch der Grund, warum ich so gerne moderne Medien nutze. Das fängt schon beim TV-Streaming an: schauen, was man will, und das nicht zu festen Sendezeiten. Diese Freiheit mag ich auch beim Einkaufen, beim Lernen oder einfach auch, um einen Platz im Kino zu reservieren, meine Urlaubsreisen zu buchen, usw.

Das Gleiche gilt natürlich auch für meine Finanzen. Ehrlich gesagt, kann ich mir gar nicht vorstellen, wie das früher einmal ohne Online-Banking war. Da musste man sich tatsächlich noch an starre Öffnungszeiten halten, wenn man einfach nur Geld vom Konto abheben oder etwas überweisen wollte. Unglaublich, was das Zeit gekostet hat: Das würde mich echt einschränken.

Deshalb erledige ich auch fast alles per Online-Banking, und das am liebsten mobil – und unabhängig von Zeit und Ort. Mit der Sparkassen-App auf meinem Smartphone funktioniert das echt super. So kann ich meine Finanzgeschäfte spontan erledigen: Mal wenn ich in der S-Bahn sitze, mal wenn ich abends auf meine Kumpels warte, bevor wir weggehen, oder wenn ich sonntagmorgens länger im Bett liege und kurz nachschauen will, ob genug Geld auf dem Konto ist, bevor ich mir neue Sneakers bestelle.

Ich hab auch gemerkt, dass ich generell immer seltener was in bar bezahle. Das Meiste läuft bei mir inzwischen online per Überweisung, Lastschrift oder Kreditkarte. Neuerdings zahl ich beim Internet-Einkauf am liebsten mit paydirekt, der deutschen Version von PayPal. Ich fühl mich mit paydirekt einfach etwas sicherer, da ich weiß, dass die Transaktionen mit den hohen Sicherheitsstandards der Sparkasse erledigt werden. Meine persönlichen Daten werden weder an Dritte übermittelt noch auf ausländischen Servern gelagert.

Außerdem genieße ich es, dass mir viele Services der Sparkassen-App das Leben leichter machen: So hab ich mir zum Beispiel meinen Kontowecker so eingestellt, dass er mich informiert, sobald mein Gehalt gutgeschrieben wird oder kurz bevor mein Konto ins Minus rutscht. Und wenn dann doch mal eine Rechnung in Papierform reinflattert, gibt’s jetzt die Fotoüberweisung: Lästiges Eintippen von Daten und der ewig langen IBAN-Nummer ist damit Geschichte. Ab sofort mach ich einfach per Smartphone ein Foto von der Rechnung. Die Sparkassen-App lädt alle benötigten Daten und ich muss nur nochmal kurz kontrollieren und TAN-Nummer eingeben, schon ist die Überweisung erledigt. Und seit ich das pushTAN-Verfahren nutze, erhalte ich meine TANs bequem auf mein Smartphone – ganz ohne zusätzliche Geräte. Und sicher ist das auch noch!

Mein Konto hilft mir beim Schuldeneintreiben ;-)

Echt cool ist, dass mir mein Konto jetzt sogar beim „Schuldeneintreiben“ hilft, so wie vor ein paar Wochen: Meine Kumpels und ich waren mit dem Zug unterwegs zum Stuttgarter Frühlingsfest. Das Hin- und Rückfahrticket für alle hab ich im Vorfeld organisiert. Und damit ich nicht auf den Kosten sitzenbleibe, habe ich die Kohle direkt ganz lässig per KWITT, der neuen Funktion meiner Sparkassen-App, bei meinen Freunden angefordert. Echt easy ;-) Alles in allem einfach gut, dass ich die Sparkasse als Hausbank habe und damit alle modernen Services nutzen kann. Und das Beste: Ich muss dafür keinen Cent bezahlen, denn mein GiroFree ist bis zum Ende meiner Ausbildung kostenlos.

Schau Dir mal mein Video an! Auch Du kannst Dein persönliches Video erstellen und Deinen "Zechprellern" senden :-)

 Video erstellen? So geht's

Gewinnspiel "Mach Dich unabhängig"

Das Gewinnspiel ist vorbei.

Herzlichen Glückwunsch

Frau Schuler aus Engelsbrand ist die glückliche Gewinnerin und darf sich über ein

iPad.

Silber, 32 GB, Wi-Fi, 9,7" Multi-Touch-Display

freuen.

Online-Banking bietet Dir viele Vorteile

Wenn Du viel unterwegs bist oder lange Arbeitszeiten hast, willst Du es nicht mehr missen: Banking rund um die Uhr und überall auf der Welt. Hier erfährst Du die wichtigsten Vorteile von Online-Banking:

  • Ganz flexibel per PC und/oder Smartphone aufs Konto zugreifen
  • Weltweit und rund um die Uhr nutzbar
  • Überweisungen tätigen, Daueraufträge einrichten oder ändern
  • Kontostände und Kontoauszüge aller Konten abrufen
  • Geldkarten-Funktion Deiner Sparkassen-Card verwalten
  • Hohe Sicherheitsstandards für alle Transaktionen mit TAN-Verfahren
  • Direkt Gutscheine für Playstore, iTunes, … kaufen und online abrufen
  • Mit der Online-Terminvereinbarung direkt auf den persönlichen Kalender Deines Beraters zugreifen und  einen Gesprächstermin vereinbaren.

Experten-Tipps zum Online-Banking

Nicht jeder vertraut Online-Medien in puncto Sicherheit, und das ist auch richtig. Gut zu wissen: Die Sparkasse tut wirklich alles, um die Sicherheit Deines Kontos zu gewährleisten, z.B. durch moderne Verfahren wie chipTAN, pushTAN und HBCI-Banking.

Auch Du kannst viel dazu beitragen, Dein Konto vor fremden Zugriffen zu schützen:

 

Wähle ein gutes Passwort
Bitte nimm ein Passwort, das Du noch nirgends sonst verwendet hast und außer Dir niemand kennt. Speichere es auf keinen Fall auf dem Computer oder Smartphone ab, sondern merke es Dir im Kopf – dann hast Du es auch immer dabei.

Achte auf die richtige Web-Adresse im Browser und das Schloss-Symbol
Diese muss mit „https“ starten, denn das zusätzliche „s“ steht für „secure“ – sicher. Am geschlossenen Schloss-Symbol in der Adresszeile des Browsers siehst Du, dass Deine Daten sicher übertragen werden. Manche Browser färben auch das Adressfeld grün ein.

Im Zweifel lieber abbrechen
Kommt beim Laden der Banking-Website eine Meldung, dass z.B. ein Schlüssel nicht erfolgreich geprüft werden konnte, lieber sofort „Abbrechen" wählen. Denn in diesem Fall wäre es nicht garantiert, dass die Verbindung sicher ist.

PIN und TAN gehen nur Dich was an
Da Du mit Geheimzahl (PIN) und Transaktionsnummern (TAN) Zahlungen freigibst oder wichtige Kontoänderungen bestätigst, sind das sehr sensible Daten, die Du nicht einfach herausgeben solltest. Merke Dir: die Sparkasse wird Dich niemals außerhalb des Bankings um solche Angaben bitten. Weder persönlich, telefonisch noch per E-Mail. Wer Dich also danach fragt, den solltest Du als unseriösen Absender einstufen.

Tageslimit setzen
Mit einem Tageslimit begrenzt Du die möglichen Zahlungen innerhalb eines Tages auf die maximale Betragsgrenze, die Du selbst für vernünftig und notwendig hältst. Jede Anfrage, die darüber hinausgeht, wird automatisch abgelehnt. Sollten sich Kriminelle also tatsächlich Zugang zu Deinem Konto verschafft haben, werden diese damit erst einmal ausgebremst und können nicht unkontrolliert Dein Konto leerräumen. 

Immer korrekt abmelden
Zuhause schließt Du Deine Tür sicher ab, wenn Du gehst und lässt sie nicht nur ins Schloss fallen. Mach es genauso im Internet. Denn das ist sicherer. Also nicht einfach nur das Browserfenster schließen, sondern immer die Funktion „Abmelden“ nutzen für alle Seiten, die nur durch Anmelden erreichbar sind. Wie zum Beispiel das Online-Banking. Nur so wird die Datenverbindung zuverlässig gekappt.

Spuren verwischen
Wenn Du Online-Banking an einem Rechner nutzt, zu dem mehrere Personen Zugang haben – also z.B. im Internet-Café oder auch in der WG - dann solltest Du nach dem Ausloggen immer auch den Browser schließen. Noch sicherer ist es, wenn Du am Schluss jeder Sitzung den Zwischenspeicher (Cache) des verwendeten Browsers löschst oder von vornherein den „privaten Modus“ oder „Inkognito-Modus“, nutzt. Dann wird erst gar keine Historie angelegt, die man löschen müsste.

Ein paar zusätzliche Hinweise solltest Du beim Mobile-Banking beachten. Hier findest Du weitere Tipps zum Ausdrucken oder Downloaden.

Zur Checkliste Mobile-Banking